Geographischer Anlagehorizont

Nach der Eingrenzung des geographischen Anlagehorizonts lassen sich unterscheiden:

  • Länderfonds, die nur in Wertpapiere investieren, deren Emittenten in einem bestimmten Land ihren Sitz haben. So konzentriert sich beispielsweise ein Japan-Fonds auf die Wertpapiere japanischer Emittenten
  • Regionen-/Hemisphärenfonds, die nur Anlagewerte bestimmter Regionen enthalten, zum Beispiel aus Europa, Nordamerika oder aus dem Pazifikraum
  • Internationale Fonds, die weltweit an den Kapitalmärkten anlegen
  • sowie als Sonderfall: Emerging-Markets-Fonds, die das Anlagekapital in einem oder mehreren so genannten Schwellenländern investieren